siarhei-plashchynski-v4yp53IEPHs-unsplash.jpg

TEAMS@WORK

Interaktive
Intensiv-Workshops

 

Intensiv-Workshop für pädagogische Fachkräfte

"Wertschätzen statt bewerten"

Die Einführung des lösungsorientierten Ansatzes in der Arbeit mit Kindern

 

Stärken- und Ressourcenorientierung statt Problemzuschreibung

Alle Kinder sind anders, unterschiedlich, vielfältig - jedes Kind in seiner Art ist unverwechselbar und wertvoll. Manche Kinder zeigen im Verlauf ihrer Entwicklung jedoch Verhaltensweisen, die für uns im Alltag schwer zu handhaben sind. Dann behelfen wir uns mit Kategorisierungen und stecken die Kinder in die dazu passenden Schubladen. Diese problemhaften Zuschreibungen leiten dann – meist unbewusst – unser Verhalten dem Kind gegenüber und prägen die pädagogische Beziehung.

Perspektivenwechsel: Das Kind mit anderen Augen sehen

Dieser Workshop vermittelt einen lösungsfokussierten Ansatz, das Verhalten von Kindern in unterschiedlichen Kontexten neu zu deuten und lösungsorientierte Handlungsmöglichkeiten und Optionen für die eigene Interaktion mit Kindern auch in herausfordernden Situationen zu finden.

Wir stellen einen neuen Bedeutungszusammenhang her und ermöglichen durch einen Wechsel der Perspektive, Kinder weniger als "problematisch" wahrzunehmen, sondern ihre positiven Seiten und Stärken zu erkennen und ihre Bedürfnisse zu verstehen.

Gleichzeitig geht es darum, die eigene Handlungskompetenz zu stärken, neue Möglichkeiten für das eigene pädagogische Handeln zu entwickeln und erste Schritte für positive Veränderungen zu gehen. Das sorgt bei allen Beteiligten für spürbare Entlastung!

Die Inhalte

Umdeuten – Reframing

Wir lösen uns von bisherigen Deutungsmustern und stellen das Verhalten des Kindes in einen ressourcenorientierten Bedeutungszusammenhang

  • "Jedes Verhalten macht Sinn, wenn man den Grund kennt"

  • Wenn die Lösung zum Problem wird

  • Die Konstruktion der Wirklichkeit und subjektive Wahrnehmung

Wertschätzen statt bewerten

  • Wertschätzung als Grundhaltung

  • Die Stärken und Potentiale des Kindes entdecken

  •  (Grund-)Bedürfnisse erkennen und „erlauben“

  • Motivation und Antrieb

  • Stress und Stressregulierung bei Kindern

  • Eigene Vorannahmen/ Bias und Deutungen

"Die Sehnsucht nach Anerkennung"

 

  • Ein kinderfreundliches Klima schaffen

  • Gestaltung der Umgebung und Tagesstruktur 

  • Achtsam mit Kindern kommunizieren

  • Freundliche, feinfühlige Beziehungen

  • Lernsituationen kindgerecht gestalten
     

​Das eigene professionelle Selbstverständnis

  • Rollenmodell, Vorbild und Beispiel

  • grenzverletzendes Verhalten

  • Verantwortung für die Qualität der pädagogischen Beziehung zum Kind bewusst übernehmen und reflektieren

  • Keine Fürsorge ohne Selbst-Fürsorge!

siarhei-plashchynski-v4yp53IEPHs-unsplash.jpg

Ganztages-Workshop: "Wertschätzen statt bewerten"

Die Einführung des lösungsorientierten Ansatzes in der Arbeit mit Kindern

  • Inhouse-Veranstaltung oder Remote via ZOOM

  • Zielgruppe: Teams in Krippe, Kita, Schulsozialarbeit, Schulkindbetreuung

  • max. 15 Teilnehmer*innen

TERMINANFRAGEN & WEITERE INFOS

Gern geben wir Ihnen weitere Informationen und erstellen Ihnen ein Angebot.